07.08.2017 - Pflegende brauchen Selbstbewusstsein

Dazu gibt es neue Module in der Pflege Mediathek!

Selbstbewusstsein

Um eine gute Pflege leisten zu können, benötigen Pflegende weit mehr als fachkundliches Wissen. Pflegende werden in ihrer Arbeit  stark reglementiert. Es wird erwartet, dass zeitliche  Abläufe, ärztlich angeordnete Maßnahmen, rechtliche Anforderungen,  Dokumentation und festgelegte Planungen von den Pflegenden eingehalten werden. Nichtsdestotrotz steht die Pflegekraft mit ihrem konkreten Handeln letztlich in der Verantwortung dem einzelnen Bewohner gegenüber. Diese Anforderungen umzusetzen,  ist nicht immer leicht. Oft konkurrieren Faktoren, und es müssen kurzfristig  Entscheidungen getroffen werden. Augenscheinliche Kleinigkeiten erfordern dabei oft ein gutes Selbstbewusstsein.

Hier ein Beispiel: Einen Bewohner,  der sonst bereits um 7:00 Uhr wach ist,  an einem Tag bis 8:00 Uhr schlafen zu lassen, weil er eben einfach noch schläft, kann einen enormen Einfluss auf den Arbeitsablauf eines Vormittages haben. Sich dafür zu entscheiden, ihn schlafen zu lassen, muss möglicherweise bei Kollegen oder der Leitung gerechtfertigt werden.

Manche Entscheidungen sind noch weitreichender, schließlich können und müssen Pflegekräfte Anordnungen reflektieren und dürfen diese auch begründet  ablehnen. Das bedeutet in der Praxis allerdings,  sich einer Anordnung zu widersetzen. Deshalb benötigen wir in der Pflege Menschen, die bereit sind, für ihr Handeln die Verantwortung zu übernehmen und auch in bestimmten Situationen  „nein“ zu sagen.

Um Ihre Mitarbeiter hinsichtlich ihres Selbstbewusstseins zu stärken, und sie darauf Aufmerksam zu machen  „achtsam“ zu sein, bieten wir im Themenbereich „Gesundheitsförderung“  die Module „Achtsamkeit“ und „Selbstbewusstsein“  an. Dort finden Sie ab heute jeweils ein ca. 30 Minuten langes Schulungsvideo mit integrierten Übungen.

Sie können diese Schulungen einfach durchführen,  indem Sie Ihren Mitarbeiter-/innen das Schulungsvideo zeigen, oder es als Grundlage für die Durchführung der vorliegenden Präsentation nutzen.