29.09.2017 - Gutes Referieren ist mehr als Inhalte zu präsentieren

einfach. gut. schulen – Module mit Tipps für Referenten

Kerstin Peren
Heute stellen wir Ihnen in der Pflege Mediathek fünf neue Kurzfilme zum Thema Referentenschulung zur Verfügung. Damit geben wir Ihnen, also den potenziellen Referenten, grundlegende Informationen für die Durchführung einer guten Schulung an die Hand.

Bisher wurde im Themenbereich „Referentenschulung“ die Wichtigkeit der Inneren Haltung gegenüber den Teilnehmern thematisiert. „Die innere Haltung ist die wichtigste Grundlage für eine gelungene Schulung“, so unsere Expertin für Kommunikation, Kerstin Peren. Um nicht in die üblichen Verhaltensmuster von Lehrenden zu verfallen, wie z. B. Trotz oder Wut, ist es notwendig, dass Referenten ihre Teilnehmer grundsätzlich so akzeptieren, wie sie sind. Sie, als Referent, sind aber genauso wichtig und mit Respekt zu behandeln.

In dem neuen Modul  „Die äußere Haltung“ gibt es konkrete Tipps, wie Sie als Referent gut und souverän wirken. Beispielsweise spielen Stimme und Körpersprache eine entscheidende Rolle, wenn Sie jemanden von Inhalten überzeugen wollen. Hier gibt Frau Peren anschauliche Beispiele, z. B. wie man Gestik unterstützend einsetzen kann oder mit Blickkontakt Teilnehmerinnen und Teilnehmer in seinen Vortrag einbindet.

Ein weiterer wichtiger Faktor – neben der inneren Einstellung gegenüber den Teilnehmern und der eigenen äußeren Wirkung – ist die gute Vorbereitung auf die entsprechenden Inhalte. Dazu geben zwei Module „Die Vorbereitung – guter Einstieg“ und „Die Vorbereitung – guter Abschluss“ wichtige Hinweise. Z. B. sollten die Dauer der Einleitung und des Abschlusses einer Veranstaltung im richtigen Verhältnis zu der Hauptthematik stehen.

Zusätzlich finden Sie zwei interessante Interviews mit Fragen aus der Praxis an unsere Expertin.

Schauen Sie sich unsere neuen Beiträge an. Es lohnt sich!